Knapp vor der Ziellinie ...

4:8-Heimniederlage gegen Kufstein

 

Erwartet schwer war das Heimspiel gegen die Dragons aus Kufstein, die mit ihrem stärksten Aufgebot in die Silzer Eisarena gekommen wird.

Im ersten Abschnitt lieferten sich beide Teams ein packendes Duell mit vielen guten Torchancen auf beiden Seiten. Zunächst ging Kufstein in Führung, ehe dann die Bulls viel Druck machten, ohne aber Zählbares zu erzielen. Knapp vor Drittelende erhöhte Kufstein dann auf 0:2.

Das 2. Drittel war dann fest in Silzer Hand. Die Bulls diktierten nach Belieben und nutzten nun auch ihre Chancen. Binnen 10 Minunten drehten die Jungs um Coach Michi Schmidt die Partie und führten plötzlich 4:2.

 

Auch das 2. Drittel gehöhrte in der Anfangsphase eindeutig den Bulls, doch diesmal vernebelten die Jungs zig Torchancen. Das sollte sich rächen, denn in den letzten 10 Min konnte Kufstein nochmal zulegen und das Spiel komplett drehen, während die Bulls konditionell einbrachen - angesichts von nur 2 Linien nicht verwunderlich.

 

Insgesamt aber eine gute Leistung der Bulls, die gegen Götzens am kommenden Sonntag fortgesetzt werden soll.

 

 

Tabelle Tiroler Landesliga