Vereins-Pondturnier am 14. Jänner in Silz

Die Hex klebt am Schläger

1:2-Niederlage gegen Tabellführer Kundl

 

Seit Wochen befinden sich unsere Jungs in einem Tief und gerade gegen den Leader Kundl hatte man sich viel vorgenommen, wenngleich mit Gritsch und Kuprian wieder 2 Topstürmer unseres Teams verletzungsbedingt fehlten.

 

Vor einer eher mageren Zuschauerkulisse (120 Zuschauer) starteten unsere Cracks mit den Gedanken noch in der Kabine und kassierten nach nur 12 Sekunden das 0:1. In der Folge war es ein kampfbetontes 1. Drittel, ohne zwingende Chancen auf beiden Seiten.

 

Das 2. Drittel bot dann schon ein anderes Bild. Deutlich agiler wirkten unsere Jungs und kamen zu teils guten Chancen. In der 24. Min konnte letztlich Klemens Plössl endlich den Ausgleich erzielen.  Was folgte, war fast schon ein gewohntes Bild. Die Bulls drückten auf die Führung, ehe Kundl quasi aus einer der wenigen Chancen den Führungstreffer erzielen konnte. Zu allem Überfluss musste in der 24. Min Keeper Marco Repitsch verletzt vom Feld und damit kam Philipp Paulweber zu seinem ersten Elite-LIga-Einsatz.

Das Schlussdrittel gehörte eindeutig den Bulls, die Chance um Chance erspielten, leider wieder ohne zählbaren Erfolg.

 

Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass leider die Hex am Schläger klebt und das seit Wochen. Auch an diesem Abend musste man sich geschlagen geben, ohne die schlechtere Mannschaft zu sein.

 

Am kommenden Samstag, 17.12., 17.30 Uhr, empfangen wir nun den HC Kufstein. Die Jungs um Trainer Florian HIrn und Michi Schmidt werden hart arbeiten, um das Glück endlich zu erzwingen.

Wir hoffen, dass uns am Samstag wieder viele Silz Bulls Fan´s unterstützen werden.

 

Anmeldung zum Turnier hier